Asdonk Forum zum Thema Lymphödem, Lipödem, Phlebödem etc.

Kleidung
von Karmann Christiane - 00.00.2012 - 15:41

Hallo,
ich bin es noch einmal! Wollte fragen ob jemand weiß, wo ich im Internet oder Laden Kleidung für meine Mutter kaufen kann. Sie hat normal Größe 50. In der Klinik werden ihr aber zweimal am Tag die Beine bandagiert, somit kommt sie ja nicht mehr in ihre Hosen rein. Dasselbe gilt auch für dieSchuhe, nimmt man da bei Verbandschuhen einige Nummern größer oder die normale Größe?
Wir haben hier leider überhaupt keine Ahnung
MfG
Christiane Karmann


Antwort von Angelika am 00.00.2012 um 19:38

Gehört zwar eher ins Gästebuch, dennoch der Hinweis von mir: Kleidung bis Größe 60 findet man problemlos im Internet, einfach mal eine Suchmaschine benutzen (Stichwort große Größen). Ich habe die besten Erfahrungen mit Strandkleidern gemacht. Hilft auch den Therapeuten, da das Anziehen schneller geht. Verbandsschuhe findet man auch im Internet und sollten 1-2 Größen größer sein.


Antwort von Simone am 00.00.2012 um 23:14

Hallo Chistiane ,
Verbansschuhe brauchst du nicht kauen du kannst sie dir von deiner Phlebologin verordnen lassen,Für diese gibts ein Hilfsmittelrezept (das belastet auch nicht das Budget)dies holst du dann im Sanitätshaus.
Wenn du Preiswertesten nimmst hast du eine Zuzahlung von 5,50€ oder wenn du befreit bist dann nix.
Verbandsschuh aus dem Sanitätshaus.musst du nicht größer nehmen.
Aber denk drann deine Mutti möchte bestimmt auch mal raus gehen.
Ich habe mir vor meiner Anreise beim Vietnamesen ein paar Turnschuhe mit Klettverschluss für 10,-€ gekauft.diese aber größer ich habe sonst Gr.40 und hab sie mir in 43 gekauft und war sehr froh darüber. ist sehr praktisch.
Kleidung in Großen Größen bekommst du auch bei Kik ich hab Gr.56 hab mir dort Sporthosen gekauft diese hab ich im Haus immer getragen.
Große Größen hat auch Happy Size und Bon Prix (sind nicht so teuer.)
Lg von Simone

Lg von Simone


Antwort von Pavel am 00.00.2012 um 12:04

mich hat grade die Sabine Reuter ebenfalls ktikatonert. Hier meine Schilderung zu dieser Sache, die ich bereits auf einer anderen Homepage gepostet habe:>> Hallo! Heute morgen wurde meine Mutter von einer Dame ktikatonert, die wohl mich sprechen wollte. Da ich seit geraumer Zeit nicht mehr bei meiner Mutter lebe, hat meine Mutter ihr meine neue Telefonnummer mitgeteilt (aber nur, weil die Dame sie wohl in den letzten Tagen vermehrt angerufen hat und meine Mutter wollte, dass ich das nun selbst kle4re).Diese Dame rief mich demnach auf meiner Festnetznummer an, und gab sich als Sabine Reuter der Kfcndigungsabteilung Zentral 300 aus.Sie teilte mir mit, dass ich in den letzten zwei Jahren angeblich kostenlos an einem Gewinnspiel teilgenommen habe und nun die kostenlose Zeit ablaufen wfcrde (andernfalls sollte mich ab Juni die Gewinnspielteilnahme monatlich 69 EUR kosten). Sie schlug mir eine Sonderkfcndigung vor, um die befristete Kfcndigung von 3 Monaten zu umgehen, die mich allerdings 99 EUR kosten sollte. Um diese Sonderkfcndigung anzufordern, benf6tigte sie wohl mein Einverste4ndnis, dass meine Kontodaten gesperrt werden, damit kein Dritter in dieser Kfcndigungsfrist Geld von meinem Konto abbuchen kann. Zuse4tzlich benf6tigt sie meine Kontodaten, um diesen Schutz wirksam werden zu lassen. Da ich grundse4tzlich keine Kontodaten telefonisch bekannt gebe, bat ich um eine Bedenkzeit.Sie wolle mich wohl spe4ter am Tag nochmal kontaktieren. Keine 10 Minuten nach dem Telefonat rief Sabine Reuter erneut hier an, und wolle jemand anderes sprechen. Sie schien fcberhaupt gar nicht zu bemerken, dass ich die Person bin, mit der sie zuvor 25 Minuten lang gesprochen hatte. Sie beste4tigte meine Festnetznummer und schien deutlich verwirrt zu sein, dass sie unter dieser Nummer nicht die Person anzutreffen schien, die sie zu kontaktieren versuchte. dcbrigens konnte ich ihr beim vorherigen Telefonat folgende Daten entlocken:Sabine ReuterKfcndigungsabteilung Zentral 300 Hauptzentrale(die Telefonnummer, die angeblich immer besetzt zu sein scheint) 0180158558528 erreichbar wochentags 9-17 Uhr <


Antwort von Sonja am 00.00.2013 um 16:34

Braucht man wirklich Gymnastik Schuhe oder reichen auch leichte Schuhe?


Antwort erstellen

Name:
email: (optional)
Nachricht: