Asdonk Forum zum Thema Lymphödem, Lipödem, Phlebödem etc.

Kompressionsbestrumpfung
von Angelika - 00.00.2011 - 21:31

Im Feb.war ich für eine Woche in der Feldbergklinik und habe dort die flachgestrickten Strümpfe / Bermuda verordnet und angepaßt bekommen. Seitdem trage ich die Strümpfe / Bermuda konsequent, gehe auch 2 x pro Woche je 60 min zur MDL. Seit ca. 2 Wochen rutschen die Strümpfe (haqbe allerdings seitdem auch schon wieder 6 kg abgenommen). Ist das normal, dass die Strümpfe trotz Bermuda nach 2 Monaten schon rutschen?


Antwort von Stefan Fröhlich am 00.00.2011 um 08:26

Hallo Angelika,
ich bitte um Nachsicht, dass es mit der Beantwortung etwas gedauert hat, aber ich habe erst jetzt bemerkt, dass meine sofort verfasste Nachricht aus irgendwelchen Gründen nicht im Forum gelandet ist.
Zunächst einmal meinen Glückwunsch für die erfolgreiche weitere Reduzierung des Körpergewichts nach der stationären Reha. Es ist davon auszugehen, dass Sie nach einer Woche intersiver Behandlung noch nicht die maximal mögliche Reduzierung des Ödemumfangs erreicht haben, aber für den Erfolg der ambulanten Versorgung zu Hause sehr viel bessere Voraussetzungen als vorher aus der Reha mitgebracht haben, weil die Abflussverhältnisse deutlich verbessert werden konnten. Außerdem beeinflusst jede Gewichtsreduzierung den Verlauf einer Ödemerkrankung günstig und verändert natürlich auch die Körperkonturen. Es ist daher nicht weiter verwunderlich, dass die Kompressionsbesrumpfung bereits nach dieser eher kurzen Zeit Ihrer Beschreibung nach nicht mehr optimal sitzt. Um weiter gut versorgt zu sein, sollten Sie an eine neue Verordnung durch Ihren Arzt und eine neue Versorgung durch ein Sanitätshaus Ihres Vertrauens denken.
Mit freundlichen Grüßen
S. Fröhlich Patientenmanager


Antwort erstellen

Name:
email: (optional)
Nachricht: