Asdonk Forum zum Thema Lymphödem, Lipödem, Phlebödem etc.

Lymphödem am Arm
von Siggi - 00.00.2006 - 20:58

Hallo zusammen,
7 Jahre nach meiner Mamma-Ca-OP bekam ich plötzlich vor einem halben Jahr ein Lymphödem am linken Arm. 2 x in der Woche bekomme ich Lymphdrainagen mit Kompressionen, aber es ist noch keine wirkliche Besserung eingetreten. Hat jemand von euch damit Erfahrung? oder kann mir Tipps geben, was ich noch machen könnte?
MfG Siggi


Antwort von tanja am 00.00.2006 um 09:34

hallo,

ich selbst habe zwar kein lymphödem, doch ich war aufgrund meines lipödems schon zwei mal für 4 wochen stationär in der eggbergklinik in bad säckingen.
ich denke in deinem fall würde so ein aufenthalt in einer klinik auch eine besserung bewirken, da man dort eine intensivere behandlung bekommt als zu hause. lymphpatienten bekommen 2 mal täglich lymphdrainage mit anschließender kompressionsbandagierung. diese intensive art der therapie ist daheim nicht möglich.
mir haben diese beiden aufenthalte gut geholfen.
so ein aufenthalt ist zwar keine richtige erholung, da er eine große umstellung des körpers bewirkt, doch der erfolg hinterher erleichtert alles.
am besten sprichst du mit deinem arzt über einen solchen aufenthalt.
viel erfolg.
gruß
tanja


Antwort von siggi am 00.00.2006 um 18:04

Hallo,
danke für den Tip - werde mal sehen was sich machen lässt


Antwort erstellen

Name:
email: (optional)
Nachricht: