Asdonk Forum zum Thema Lymphödem, Lipödem, Phlebödem etc.

Kompr.-Strumpfhose zu kurz?
von Gisela Biber - 00.00.2006 - 19:23

Trotz sorgfältigem Anziehen, kaum drei Schritte gegangen, "hängt sie schon 5cm durch", kneift in den Kniekehlen, ein unangenehmes Gefühl. (Trage KKL 3, flachgestr., schon fast 8 Jahre konsequent jeden Tag.) Muss ich das hinnehmen oder kann mehr Beinlänge das verbessern? Wer weiss Rat?


Antwort von Gerhard am 00.00.2006 um 11:36

Hallo Gisela,
trage rechts einen Strumpf mit Haftbandin der KKL 3 und links die 2. Dazu rechts einen Kniestrumpf und das Ganze wird gehalten durch eine Bermuda.
Als erstes: hinnehmen musst du überhaupt nicht. Die Bestrumpfung ist wichtig und muss passen wie eine zweite Haut. Hat denn eine schon einmal ordentlich gepasst oder hast du immer das Problem.
Zweitens wäre meine oben geschilderte Variante (2 Einzelstrümpfe und Bermuda) eine Alternative für dich. Frage deinen Arzt oder im Reha-haus.
Wenn absolut alles nichts hilft, die Hose immer wieder rutscht, dann gibt es leider nur noch die Möglichkeit der Hosenträger.

Gruß Gerhard


Antwort von Sabine am 00.00.2006 um 18:21

Genau das ist auch mir passiert. Da es meine erste Strumpfhose war, wußte ich nicht, ob das so sein muß oder nicht. Jetzt, da ich eine zweite und dritte Strumpfhose bei einem anderen Sanitätshaus ausgemessen bekommen habe, weiß ich, was ich durch das falsche Messen erleiden mußte. Wenn die Strumpfhose zu kurz ist hilft kein Ziehen. Ich habe jetzt die Füße abgeschnitten. Das ist allerdings auch keine tolle Lösung, weil an der Schnittstelle Einschnürungen entstehen. Als Lösung könnte ich mir das zusätzliche Tragen von Söckchen vorstellen. Beim Abmessen hat man im Sanitätshaus noch gesagt: Wir messen etwas kürzer, damit es in der Kniebeuge keine Falten gibt. Das ist totaler Quatsch, denn raufziehen kann man immer, aber raufziehen, wenn die Hose zu kurz ist, eben nicht. Tausch die Hose um, Du wirst nicht glücklich damit, es ist schade um das viele Geld.
Gruß
Sabine


Antwort von mira rogge am 00.00.2006 um 17:37

Hallo Gisela,
b. konisch "gebauten", weichen Oberschenkel könnte schon mal Probleme geben. Sehr gute Erfahrungen haben wir mit Haftbändern gemacht.
So wie ich verstanden habe; wenn Du die Strumpfhose anziehst dann zuerst ist die Länge in Ordnung und dann nach ein paar Schritten rutscht, also wäre empfehlenstwert mit eingenähten Haftbändern zu versuchen. Frage einfach b. Deinem Sani-Haus.
Gruss Mira


Antwort von rosi am 00.00.2006 um 19:18

hallo gisela
hatte das problem auch und habe die strumpfhose auch einige male umgetauscht ,nix half .jetzt hat die firma medi ven eine neue verarbeitung der strumpfhose und sie sitzt perfekt
gruß rosi


Antwort von Tomas am 00.00.2013 um 11:16

Hej Gisela! Min favorit-He4xa!! Du uanbredra, fantastiska, kloka, sf6ta , rara, me4nniska!!! Jag anve4nde samtliga kryddor du gav mig, till en god stek. Den sme4lte i munnen. Hoppas allt e4r bra, och ni fe5r fe4rdigt huset innan hf6stmf6rkret. Vi hf6rs av. Bamse-kram fre5n Thomas.


Antwort erstellen

Name:
email: (optional)
Nachricht: