Asdonk Forum zum Thema Lymphödem, Lipödem, Phlebödem etc.

genital ödem
von felix - 00.00.2010 - 13:25

hallo

ich habe schon mein leben lang ein lymphödem in beiden beinen welches ich auch durch tragen von kompresionsstrümpfen und 2 mal wöchentlich manuelle lymphdränage behandle. nun hab ich aber das problem das auch manchmal meine genitalien (hoden penis ) anschwellen wen ich viel stehe oder die kompressionsstrümphe trage. nun meine frage: was kann ich dagegen tun und an wehn sollte ich mich mit diesem problem m besten wenden? (bin erst 15 jahre alt und muss daher immer ales mit meinen eltern zusammen besprechen) und algemein ist mir das ganze etwas peinlich :( was kann den schlimmstenfals passieren wen das genital ödem nicht behandelt wird und was ist am besten zur behandlung geeignet? ich denke lymphdrängen fallen da schonmal weg. ich hatte auch vor ca 1 1/2 jahren einen mehrwochigen aufenthalt in der seeklinik. ich hoffe ihr mir kann da jemand helfen den es ist auch nicht besonders schön. hab zwar keine schmerzen und stören tuts mich auch nochnicht aber ich hab iwie etwas angst :( mit freundlichen grüßen Felix ^^


Antwort von Dr. Rüger-Chefärztin am 00.00.2010 um 19:16

Hallo Felix, im schlimmsten Fall nimmt das LÖ stetig zu, was nur durch Behandlung mit manueller Lymphdrainage und Kompression aufs Genitale aufzuhalten ist. Sie können sich von einem Mann behandeln lassen, der Ihnen 1x zeigt, was Sie allein am Genitale dann weiter behandeln können inkl. Abflussbehandlung der Lymphknoten. Er behandelt dann nur noch die Abflusswege. Sie sollten immer eine enge Unterhose aus elastischem Material d.h. mit Kompressionseffekt tragen, dass das LÖ am Tage nicht so in das Genitale läuft. Wenn es trotzdem zunimmt, dann wieder in die Reha mit tägl. Behandlung und evtl doch Kompressionshose tragen.


Antwort von Dr. Rüger-Chefärztin am 00.00.2010 um 19:21

Hallo Felix, zur Ergänzung,
bitte auf unserer homepage über Erysipelinfektion informieren und bei ersten Anzeichen mit Rötung und evtl. Schüttelfrost gleich zum Arzt und Penicillin V Tabletten verordnen lassen, beginnend mit 4xtäglich 3-5 Mio Einheiten. Das iErysipel st die größte Gefahr, weil das LÖ dadurch deutlich schlimmer werden kann.


Antwort von felix am 00.00.2010 um 13:20

hallo

ich hatte im november lezten jahres ein erysipel und lag deswegen 2 wochen im krankenhaus. die erste woche wussten die ärzte nicht was es war und es wurde darum auch nicht entsprechend behandelt. nun meine frage: kann es auch mit dem erysipel in zusammenhang stehen?


Antwort von Sparky am 00.00.2011 um 11:52

Stellar work there eevyrone. I'll keep on reading.


Antwort erstellen

Name:
email: (optional)
Nachricht: