Asdonk Forum zum Thema Lymphödem, Lipödem, Phlebödem etc.

Lymphödeme Strümpfe / Qualität
von Manuela - 05.10.2020 - 10:22:12

Hallo, ich leide seid 2004 an einem primären Lymphödeme Vorfußbein und Lippödeme.
Mit Fahhradfahren und Wassergymnastik hatte ich es bis jetzt gut im Griff !!!
Seit 2 Jahren ( bin nun 50 ) habe ich immer wieder Probleme mit den Strümpfen,
diese halten nicht einmal mehr 3 Monate, bekommen sie schon Löcher, nicht nur an der Naht, auch Ferse , Zehen !!
Habe nun schon mehrere Sachen ausprpbiert, Hersteller gewechselt Medi, Jobst ,auch das Sanitätshaus, nichts, bin ratlos !!!
Denke die Qualität von den Strümpfen ist schlechter geworden, oder an was könnte das liegen ?
Kann mir jemand weiter helfen ???
Gruß Manuela


Antwort von dr.klare am 05.10.2020 um 10:33:27

Die verordneten Strümpfe sollten in der Regel 6 Monate halten. Sie bekommen alle halbe Jahre eine Ertstversorgung und zusätzlich eine Wechselversorgung aus hygienischen Gründen, insgesamt also 4 Versorgungen pro Jahr. Grundsätzlich verordnet man bei Lymphödempatienten nur Flachstrickmaterial, also mit Naht! Wenn Sie mit der Qualöität unzufrieden sind, sollten Sie die Firma kontaktieren und Ihr Problem schildern.


Antwort von Manuela am 05.10.2020 um 15:48:28

Danke für die Antwort, daß habe ich ja schon mehrmals gemacht, bei der Firma reklamiert ,Sanitätshaus gewechselt ,Firma gewechselt ....
Meine MLD Terapeutin meinte sogar ich solle mal Rundstrick nehmen,das wäre vielleicht besser !!! ????
Aber es ist halt auch schwer jemand gutes im Sanitätshaus zu finden, der gut anmisst , früher hat das Fr.Böhler von der Firma Straub gemacht, die kennt sich halt auch aus.
Mich hat es halt auch interessiert, ob andere auch damit Probleme haben
Gruß Manuela


Antwort von Clara B. am 21.11.2020 um 12:56:25

Hallo Manuela,
das Problem kenne ich bestens. Das geht jedoch npch weiter. Die Mitarbeiter in den Sanitätshäusern wissen auch alles besser als der Facharzt. Sie wollen einem vorschreiben, welche Strümpfe man zu tragen hat, messen die Strümpfe zu weit, zu kurz. Ich hatte Strümpfe mit Naht die waren so hart, dass ich mir eine Druckstelle gerieben habe. Die Naht drückt, der Strumpf rutscht egal. Unter einem Kompressionsstrumpf verstehe ich etwas anderes. Ich trage seit 16 Jahren Kompressionsstrümpfe. Seit sie nur noch vom Sanitätshaus kommen dürfen passt nichts mehr.
Flachstrick vergleiche ich immer mit dicken Strümpfen, sie wachsen mit. Schwellen die Beine an, geht der Strumpf mit. Rundstrick hat nach meiner Wahrnehmung eine bessere Kompressionswirkung, denn sie dehnen sich nicht so sehr und geben Gegendruck.
Aber mit Sanitätshäusern zu reden ist sinnlos, man wird behandelt wie ein deppertes Balg.
Gruß Clara


Antwort erstellen

Name:
email: (optional)
Nachricht: