Asdonk Forum zum Thema Lymphödem, Lipödem, Phlebödem etc.

Folgen des Lipödem
von Lieschen Mueller - 23.11.2019 - 12:29:57

2017 die Diagnose Lipödem fast am ganzen Körper 2-3, ist beim mit es nach der Menopause aufgetreten, (was für ein Glück erst da)
Antrag auf Kostenübernahme für eine OP wurde von der KK abgelehnt. Der Antrag wurde zusätzlich begründet, da eine Knie-Tep bevor stand, war der KK egal. Nach der Knie OP kam eine schwere Thrombose in der tiefen Beinvene dazu, Die Ärzte in der Reha haben das nicht erkannt, obwohl das Bein stark verfärbt war und dick angeschwollen.Die Thrombose konnte trotz Medikamente nicht weider aufgelöst werden. Nun habe ich auch noch ein Lymphödem. Anfang Oktober eine weitere OP, es wurden am Fuß und am Schienbein jeweils ein Lymphgefäß mit einem Blutgefäß verbunden, der Erfolg kann man laut Operateur erst in 6-12 Monaten sehen. Was kann ich noch tun?


Antwort von Dr. Rüger Chefärztin Feldbergk am 27.11.2019 um 17:55:43

Ich empfehgle Ihnen bei den Komplikationen und einem ja offensichtlich auch vorhandenen Lymphödem, anspsonsten macht eine Operation mit Anschluss eines Lymphgefäßes an eine Vene keinen Sinn und nach tiefer Venenthrombose einen erneuten Antrag auf stationäre Reha zu stellen. Vielleicht sollten Sie sich ambulant bei einem Lymphologen vorstellen und die Dringlichkeit bescheinigen lassen, um bessere Chancen auf eine Genehmigung zu haben.


Antwort erstellen

Name:
email: (optional)
Nachricht: