Asdonk Forum zum Thema Lymphödem, Lipödem, Phlebödem etc.

Reha Antrag abgelehnt
von Zimtzicke - 05.03.2019 - 11:55:06

Hallo
Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben:ich habe vor 5 Jahren innerhalb 6 Wochen 14 kg zugenommen. Seitdem kamen immer wieder von heute auf morgen 2-3 kg dazu. Inzwischen sind es 35 kg. Ernährungsberatung durch die KK brachte nichts (ihre Aussage, es läge nicht am Essen). Konsequente Bewegungstherapie brachte auch nichts.
Nun hat man im November letztes Jahr Lipödeme an beiden Beinen, & Armen Stadium II festgestellt. Ich habe inzwischen Kompressionsversorgungen und bekomme Lymphdrainage.
Mein Arzt & ich haben bei der RV einen Reha-Antrag gestellt (für die Asdonk-Klinik), da ich mir erhofft hatte, dass man mir dort vielleicht etwas helfen kann. Der Reha-Antrag wurde abgelehnt, mit der Begründung, dass meine Diagnosen Lipödem, Adipositas permagna, Wirbelsäulensyndrom und Karpaltunnelsyndrom keine erhebliche Gefährdung oder Minderung meiner Erwerbstätig zur Folge hätte. Andere Diagnosen wie AVNRT, Fersensporne, Bluthochdruck und Asthma Bronchiale wurden im Antrag ebenfalls erwähnt. Allerdings war ich vor 3 Jahren mit den oben genannten Diagnosen auch schon mal in der Reha. Neu sind jetzt nur das Rezidiv (AVNRT) und die Lipödeme.
Habe ich tatsächlich keine Chance auf die Reha?
Für ein paar hilfreiche Tipps wäre ich sehr dankbar.....


Antwort von Zimtzicke am 05.03.2019 um 12:04:34

Nachtrag: lt. RV wird eine Gewichtsreduzierung empfohlen, bei der der behandelnde Arzt unterstützen kann, sowie eine Fortsetzung der ambulanten fachärztlichen Behandlung....


Antwort von Marie Ernsdorf am 05.03.2019 um 18:11:39

Liebe Zimtzicke,

nachdem ich gelesen habe, was Dir passiert ist, kann ich Dir nur raten, Dich mit Frau Kaiser in der Feldbergklinik kurzzuschließen. Du erreichst sie per Telefon oder unter skaiser@feldbergklinik.de

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das das Ende vom Lied ist.
Ruf sie einfach an!
Liebe Grüße!

Marie


Antwort von Zimtzicke am 05.03.2019 um 21:17:34

Hallo Marie
Ich dachte eigentlich , Fr. Kaiser könnte man nur als Patient kontaktieren. So steht's zumindest auf der Website.

Vielleicht ist der Grund der Absage auch, dass ich nur einen Minijob habe.....

Aber ganz lieben Dank für Deine Rückmeldung ;-)


Antwort erstellen

Name:
email: (optional)
Nachricht: