Asdonk Forum zum Thema Lymphödem, Lipödem, Phlebödem etc.

Lymphödem beidseitig
von Ria - 24.06.2018 - 09:54:00

Guten Tag,
ich bin 37 Jahre und habe vor 2 Tagen von meiner Ärztin, wo ich zur Akupressur gehe, die Diagnose bekommen beidseitige Lymphödem. In 2 Wochen habe ich Termin zur Bauchsono bei ihr. Bereits letztes Jahr ist mir bewusst aufgefallen, dass mit meinen Füßen bzw. Knöchel netwas nicht stimmt.

. Habe das dann auch mal beim normalen Hausarzt angesprochen, aber der meinte das wäre die Wärme. Seit einigen Wochen fällt es mir wieder verstärkt auf und habe auch links Probleme beim Schuh anziehen. Diesen Stemmerschen Test (hab ich selbst gemacht, ist auch positiv).

Vor 4,5 Jahren hatte ich eine Sectio. Vor 6 Jahren eine Bauchspiegelung. Kann das davon kommen? Bin total verzweifelt u d habe Angst, was da jetzt auf mich zukommt. Wird das ganze vor der Periode und bei Hitze noch verstärkt?
Vielen Dank für's Lesen


Antwort von Dr. Rüger Chefärztin Feldbergk am 26.06.2018 um 16:25:02

Der Schilderung nach könnte es ein primäres Lymphödem sein. Infos dazu können Sie bei der DGL nachlesen. Diese Ödeme können sich prämenstruell und bei Wärme verstärken.
Wichtig ist eine schnelle Diagnose und die Einleitung einer Therapie mit manueller Lymphdrainage und Kompression. Offenbar sind sie da ja in richtiger Behandlung bei der Ärztin. Die Sectio und die Bauchspiegelung schädigen nicht den Lymphabfluss.
Viel Erfolg


Antwort von Ria am 27.06.2018 um 09:24:22

Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich bin im Moment fix und fertig... Im Netz liest man nur furchtbares.. Elefantenbeine, Wundrosen etc... Habe erst in einer Woche einen Termin bei einem Facharzt. Wenn die Periode vorbei und die Hitze abgeklungen ist, wird dann auch die Schwellung wieder weniger? Wie sieht es mit einer Langzeitprognose bei primären Lymphödemen aus?


Antwort erstellen

Name:
email: (optional)
Nachricht: