Asdonk Forum zum Thema Lymphödem, Lipödem, Phlebödem etc.

Darf ich als Lipödempatientin in den Wirlpool?
von Nicole - 00.00.2013 - 16:30

Sehr geehrte Damen und Herren,
darf ich als Lipödempatientin (Stadium III) in den Whirlpool? Wäre das gleichzeitig eine Lymphdrainage?
Mit freundlichem Gruß
Nicole


Antwort von Stefan Fröhlich am 00.00.2013 um 08:34

Liebe Nicole,
natürlich dürfen Sie auch mit einem Lipödem (Stadium III) in einen Whirlpool. Es kommen bei der Bewegung im Wasser zwei günstige Komponenten zusammen, nämlich der erhöhte Widerstand des Wassers, gegen den die Muskulatur bei jeder Bewegung anzukämpfen hat (Muskelpumpe) und der hydrostatische Druck des Wassers auf den gesamten Körper. Eine Lymphdrainage vermögen diese Effekte allerdings nicht zu ersetzen. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass die Temperatur des Wassers nicht über 30 Grad liegt. Günstig sind 25 bis 28 Grad. Jede vermehrte Durchblutung nach dem Bad (Hyperämisierung) durch stärkere Temperaturwechsel, die Sie vielleicht als angenehme Erwärmung mit Rötung der Haut empfinden, sollten Sie vermeiden, denn mit jeder stärkeren Durchblutung flutet auch mehr Flüssigkeit im Gewebe an, was zur Verstärkung des Ödems führen kann.
Mit freundlichen Grüßen
S. Fröhlich Patientenmanager


Antwort erstellen

Name:
email: (optional)
Nachricht: