Asdonk Forum zum Thema Lymphödem, Lipödem, Phlebödem etc.

MLD bei MRSA
von Phillip Wiche - 00.00.2012 - 20:25

Ist eine Manuelle Lymphdrainage bei MRSA ( ORSA) kontraindiziert?


Antwort von Stefan Fröhlich am 00.00.2012 um 09:23

Sehr geehrter Herr Wiche,
sollte es sich bei der Besiedlung mit MRSA z. B. um ein Ulcus an einer Ödemextremität handeln, so ist in diesem Bereich die MLD aufgrund der hohen Infektionsgefahr und Streuungsmöglichkeit auszulassen. Allerdings besteht natürlich wegen der dabei entstehenden Sogwirkung die Möglichkeit, die MLD oberhalb der MRSA-Besiedlung, also auf der dem Körperzentrum zugewandten Seite der Extremität, weiter durchzuführen und damit den Lymphabstrom auch im betroffenen Gebiet anzuregen.
Mit freundlichen Grüßen
S. Fröhlich Patientenmanager


Antwort von Gisela am 20.08.2015 um 16:31:14

Hallo,
bei mir ist ein MRSA Keim in der Nase gefunden worden. Werde mit Nasensalbe behandelt. Ist MLD im MOment ratsam?
MfG
Gisela


Antwort erstellen

Name:
email: (optional)
Nachricht: