RES

Reticulo-endotheliales-System (Aschoff 1914); funktionelle Einheit der biologisch sehr aktiven, durch Speicherung, Phagozytose und Immunkörperbildung ausgezeichneten Mesenchymzellen, die als Endothel- und Retikulumzellen gewissermaßen die resorbierende Innenfläche des Körpers bilden. Hierzu gehören die Retikulumzellen und Sinusendothelzellen von Milz, Lymphknoten und Knochenmark, die von Kupfferschen Sternzellen der Leberkapillaren; im weitesten Sinne auch die Endothel- und Uferzellen der Gefäße sowie die Histiozyten.

« zurück zur Übersichtsseite