Asdonk

Johannes, Dr. med., geb.: 25.09.1910 in Kamp-Lintfort (Niederrhein). Er entwickelte aus der einfachen Manuellen Lymphdrainage nach Vodder, die physikalische Ödemtherapie, bestehend aus Manueller Lymphdrainage – einschließlich der spez. Ödemgriffe – Kompression, Bewegungstherapie und Hochlagerung. A. führte die Manuelle Lymphdrainage- u. Ödemtherapie in die Medizin ein (seit 1975 kassenabrechnungsfähig). Er systematisierte gemeinsam mit Bartetzko-Asdonk und Kuhnke die Ausbildung in dieser Therapie. 1967 Gründung der Deutschen Gesellschaft für Lymphologie durch Asdonk, deren Ehrenpräsident auf Lebenszeit seit 1992. 1969 Gründung des 1. Lehrinstitutes für Lymphologie (zunächst in Essen, später in Feldberg), 1973 Gründung der Feldbergklinik, damit Begründung der physikalisch-lymphologisch-klinischen Medizin. Träger des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse. Verstorben am 29.07.03 im Alter von 92 Jahren in Weggis am Vierwaldstättersee.

« zurück zur Übersichtsseite