Kollagen

"Leimbildner". Gruppe von Gerüsteiweißen, die im tierischen Körper als Schutz- und Gerüstsubstanzen eingesetzt werden. K. finden sich im Bindegewebe der Sklettmuskulatur, in Sehnen, Fascien, Bändern, im Knorpel, in der Epidermis. Das Ossein der Knochen gehört ebenfalls zu den Kollagenen. Beim Kochen mit Wasser, rascher mit Säure, erfolgt unter Freigabe von Ammoniak, Bildung von Gelatine (Leim).

« zurück zur Übersichtsseite